Die Vorteile von Yoga

Yoga ist schon lange kein Nischen-Phänomen mehr, sondern wird auf der ganzen Welt mit großer Leidenschaft praktiziert. Aber wieso ist die Bewegungsphilosophie aus Indien zu so einem großen Trend geworden und warum sollte sich jeder von dem Yoga-Fieber anstecken lassen? Wir haben die wichtigsten Gründe zusammengetragen.

Verbesserte Flexibilität

Viele Yogaposen und Bewegungssequenzen helfen, den Bewegungsumfang des Körpers auszuweiten. Die achtsame Herangehensweise an die Bewegungen trägt außerdem dazu bei, dass Dehnungen sicher ausgeführt werden, sodass das Nervensystem und die Muskeln geschont werden. Dies reduziert auch das Risiko, Bänder und Sehnen zu verletzen, was bei aggressiverem Flexibilitätstraining vorkommen kann. Das Lösen von Spannungen in den Muskeln kann auch dabei helfen, sich zu entspannen und loszulassen, was dem Körper wiederum hilft, sich mehr zu öffnen.

Mehr Kraft

Viele Menschen wissen nicht, dass Yoga dem Körper nicht nur mehr Flexibilität verleiht, sondern auch stärkt und schützt. Yoga hilft, die Muskeln zu stärken, die das Gewicht des Körpers tragen, was zu einer funktionellen Stärkung führt. Die Übungen eignen sich auch wunderbar zum Aufbau der Kernkraft, also des „Cores“. Dies wiederrum verbessert sportliche Leistungen. Nicht ohne Grund integrieren Leistungssportler Yoga-Übungen in ihre Workout-Routine.

Bessere Körperhaltung

Yoga kann helfen, muskuläre Ungleichgewichte zu beheben, indem es straffe Bereiche dehnt und schwache Bereiche stärkt. Unsere Körperhaltung verschlechtert sich im Alter, was zum großen Teil auf schlechte, antrainierte Bewegungsmuster zurückzuführen ist. Wenn man zum Beispiel lange am Computer arbeitet, sacken die Schultern oft in sich zusammen. Im Laufe der Zeit werden die Rückenmuskeln schwach und die Brustmuskeln überlastet, was die Haltung noch verschlimmert. Diskrete Yoga-Übungen, die auch am Arbeitsplatz ausgeführt werden, können solche Probleme verhindern.

Gesunde Gelenke

Yoga stärkt die Muskeln rund um die Gelenke und hilft auch, letztere zu stabilisieren. Dies geschieht, indem die Gelenke in ihrem vollen Bewegungsumfang bewegt und so gestärkt werden. Die Mobilisierung der Gelenke verbessert auch den Fluss der „Gelenkschmiere“, die eine reibungslose und gesunde Bewegung der Knochen ermöglicht. Yoga kann sogar Menschen mit ernsteren Gelenkproblemen wie Arthritis dabei helfen, ihre körperliche Funktion zu verbessern und Schmerzen deutlich zu reduzieren.

Mehr Achtsamkeit

Beim Yoga geht es darum, den Geist, Körper und Atem miteinander zu vereinen. Dabei transportiert es uns auch in den gegenwärtigen Moment, fördert also Achtsamkeit. Eine erhöhte Achtsamkeit und ein gesteigertes Bewusstsein für den eigenen Körper wirken sich äußerst positiv auf die psychische Gesundheit eines Menschen aus. Studien zeigen außerdem, dass Achtsamkeitspraktiken wie Yoga das Immunsystem stärken, soziale Beziehungen verbessern und Depressionen, Ängste und neurotische Störungen mildern können. Die Vorteile einer erhöhten Achtsamkeit durch Yoga reichen also eindeutig weit über die Yoga-Matte hinaus.

Weniger Stress

Viele Menschen fangen mit Yoga an, um ihre Flexibilität zu verbessern. Der Hauptgrund, warum sie weitermachen ist jedoch, dass sie sich nach Yoga-Workouts einfach besser fühlen. Der Fokus auf die Atmung im Yoga hilft, Stress zu reduzieren und kann der ideale Gegenpol zu einem hektischen modernen Lebensstil sein. Noch mehr positive Auswirkungen entsteht durch die Bewegung gepaart mit der Entspannung und dem Abbau von körperlicher Anspannung. Nach einer Runde Yoga fühlen sich die meisten Menschen entspannt und geistig und körperlich erfrischt.

Blutdruck senken

Bluthochdruck ist eine ernste Erkrankung, die mit einem erhöhten Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle verbunden ist. Neben der Verringerung von Stress, der zu Bluthochdruck beitragen kann, wird angenommen, dass mehrere Eigenschaften der Yoga-Praxis den Blutdruck direkt verbessern können. Die Entspannung und die tiefe Atmung können den Bluthochdruck auch nachdem die Übungen ausgeführt werden, senken. Bestimmte Posen, wie z. B. die Brücken-Pose sind besonders vorteilhaft für Menschen, die unter diesem Problem leiden.

Schnellere Heilung

Yoga fördert den natürlichen Heilungsprozess des Körpers. Dieser hat eine unglaubliche Fähigkeit, sich selbst zu heilen, wenn die entsprechenden Bedingungen gegeben sind. Die Yogapraxis kann eine wunderbare Möglichkeit sein, eine Umgebung zu schaffen, die es den körpereigenen Heilkräften ermöglicht, in Gang zu kommen. Dies liegt zum Teil an der Stärkung des Immunsystems, wodurch die Fähigkeit des Körpers, Krankheiten zu bekämpfen und die Gesundheit wiederherzustellen, erhöht wird. Auch begünstigt Yoga ein gesundes Schlafmuster, auf das der Körper bei der Heilung angewiesen ist.

Die Vorteile von Yoga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen